• Tech

Macbook Pro 13" 2019 mit zwei externen Monitoren betreiben

Als Arbeitsumgebung bevorzuge ich einen Laptop mit zwei extern angeschlossenen Monitoren. Das ist bei mit Windows betriebenen Geräten normalerweise keine Herausforderung, solange die integrierte Grafikkarte des Laptops mehrere Monitore ansteuern kann bzw. ein DisplayPort Daisy Chaining möglich ist. Mit älteren Lenovo Laptops und den dazugehörigen Workstation-Docks war ein solches Setup kein Problem.

Das Problem

Anders sieht es bei Macbooks und macOS aus. Dieses unterstützt zwar mehrere externe Monitore, ein Daisy Chaining über ein Displayport Kabel ist aber nicht vorgesehen.

Die Lösung

Mit Thunderbolt 3 Docks diverser Hersteller ist es aber dennoch möglich. Konkret können wir von einer funktionierende Lösung mit dem Dell Docking Station Thunderbolt WD19TB mit 180-Watt Netzteil und einem zusätzlichen USB-C / Thunderbolt 3 zu DisplayPort-Kabel berichten.

Um nicht nur gespiegelte sondern "erweiterte" Ansichten des Desktops zu erhalten, darf allerdings nur ein DisplayPort der Dockingstation verwendet werden. Das zweite Display muss über den im Dock verfügbaren Thunderbolt 3 Port und dem USB-C zu DisplayPort-Kabel angeschlossen werden. Wie es scheint können derzeit nur damit zwei separate Videostreams vom Macbook mit nur einem Kabel realisiert werden.

Der Anschlussplan sieht folgendermaßen aus:

Dank des Docks wird das Macbook auch über ein einziges Kabel geladen, hat Netzwerkzugriff über Gigabit-LAN und es können weitere USB-Geräte angeschlossen werden.

Digital agentur wels dualmonitor mackbook pro 1
Digital agentur wels dualmonitor mackbook pro 2
Digital agentur wels dualmonitor mackbook pro 3
Digital agentur wels dualmonitor mackbook pro 4